10. September 2019

gmbh geschäftsanteile verkaufen World Innovation Summit for Health: Symposium in Rom sucht nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehung zwischen Religion und Medizinethik

09.09.2019 – 22:19

World Innovation Summit for Health

gmbh geschäftsanteile verkaufen World Innovation Summit for Health: Symposium in Rom sucht nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehung zwischen Religion und Medizinethik

Doha, Katar (ots/PRNewswire) Die Päpstliche Akademie für das Leben (Vatikan) und der World Innovation Summit for Health (Qatar Foundation) haben ein gemeinsames Symposium mit dem Titel „Religion und Medizinethik: Palliativpflege und die geistige Gesundheit alter Menschen“ angekündigt, das am 11. und 12. Dezember 2019 in Rom stattfinden wird. Am ersten Tag des Symposiums wird der Schwerpunkt auf der Palliativpflege liegen und es wird eine Übersicht über aktuelle Praktiken in Katar und der arabischen Golfregion im Vergleich zu westlichen Praktiken geboten. Die Sitzungen zielen darauf ab, Wege zu untersuchen, um die ethischen Herausforderungen anzugehen, die an der Schnittstelle von Palliativpflege und religiöser Bioethik auftreten

Firmenmantel gmbh hülle verkaufen gmbh verkaufen hamburg

. Zu den Sitzungen wird eine Diskussion über muslimische und christliche Gemeinsamkeiten in Ansätzen zur Palliativpflege gehören, die Unterschiede hervorhebt, um besser informierte interreligiöse Ansätze für die Gesundheitsversorgung zu ermöglichen. Diese Gespräche konzentrieren sich auf die wichtige Rolle der religionsübergreifender Seelsorge bei der palliativen Versorgung in Hospizen. Diskussionen und Präsentationen am zweiten Tag werden sich auf die psychische Gesundheit älterer Menschen konzentrieren. Vortragende und Delegierte werden die großen potenziellen Vorteile von Religion und Spiritualität dabei hervorheben, das Wohlbefinden und die Lebensqualität älterer Patienten zu verbessern, und werden die Chancen und Herausforderungen erörtern, die bei der Verbesserung der Lebensqualität durch religiös beeinflusste psychische Gesundheitsversorgung aus interreligiöser Sicht auftreten. Weitere Themen, die während dieser zwei Tage diskutiert werden, sind unter anderem die Palliativpflege von Kindern und Selbstmord bei älteren Menschen. Akademischer Partner für das Symposium wird BMJ sein, das bei der Veranstaltung durch Redakteure des Journal of Medical Ethics von BMJ vertreten sein wird. Erzbischof Vincenzo Paglia, Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, erklärt: „Diese Konferenz ist für uns sehr wichtig. Palliativpflege und die Gesundheit älterer Menschen sind zwei spezifische Themen, die für unsere Akademie von großem Interesse sind; der Dialog mit der islamischen Welt geht aus dem spezifischen Mandat hervor, das Papst Franziskus der Päpstlichen Akademie übertragen hat. Frau Sultana Afdhal, CEO von WISH, fügt hinzu: „WISH wurde gegründet, um beim Aufbau einer gesünderen Welt durch globale Zusammenarbeit zu helfen. Wir schätzen diese Gelegenheit zur engen Zusammenarbeit mit der Päpstlichen Akademie für das Leben, um ein Schlaglicht auf wichtige Anliegen an der Schnittstelle von religiöser und medizinischer Ethik zu werfen, die gläubige Menschen in kritischen Phasen ihres Lebens tief berühren.“ Nähere Informationen zur Veranstaltung sowie einen Registrierungslink finden Sie auf ethics.wish.org.qa. Foto – https://mma.prnewswire.com/media/971870/WISH___Vatican.jpg
gmbh geschäftsanteile verkaufen World Innovation Summit for Health: Symposium in Rom sucht nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehung zwischen Religion und Medizinethik gmbh aktien verkaufen