GmbH Gesellschaftszweck / Unternehmensgegenstand: Neben Erfolge Teams Navigationsmenü aus Dortmund

gmbh verkaufen 1 euro GmbH verkaufen Neben gmbh verkaufen mit arbeitnehmerüberlassung gmbh mit 34d verkaufen
Zur Suche springen

Amber Neben

Amber Neben (2002)

Zur Person

Geburtsdatum

18. Februar 1975

Nation

Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Disziplin

Straße

Zum Team

Aktuelles Team

Cogeas-Mettler Pro Cycling Team

Funktion

Fahrerin

Wichtigste Erfolge

UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2016 – Einzelzeitfahren
2012 – Mannschaftszeitfahren
2008 – Einzelzeitfahren

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2016

Amber Neben beim Einzelzeitfahren der Olympischen Spiele 2012

Amber Neben (* 18. Februar 1975 in Irvine, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Radrennfahrerin und dreifache Weltmeisterin (Stand 2016).

2001 wurde Amber Neben US-amerikanische Vize-Meisterin auf der Straße. In den folgenden Jahren gehörte sie zur Spitze der amerikanischen Straßenfahrerinnen. 2003 errang sie nationalen Titel im Straßenrennen, 2012 im Einzelzeitfahren, ihrer Spezialdisziplin.

Erfolge gelangen Neben jedoch bei international besetzten Rennen, wie die Siege 2002 bei Gracia Orlová, 2004 bei der Tour of the Gila, 2005 und 2006 bei der Tour de l’Aude Cycliste Féminin, 2006 und 2007 beim Redland Bicycle Classic sowie 2007 bei der Route de France Féminine. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking belegte sie Rang 33 im Straßenrennen. 2011 sowie gewann sie den Chrono des Herbiers, ein Zeitfahren.

2006 sowie 2012 gewann Amber Neben das Einzelzeitfahren bei den Panamerikanischen Meisterschaften. 2008 wurde sie Weltmeisterin in dieser Disziplin, vier Jahre später Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren. 2013 erlitt sie bei der Kalifornien-Rundfahrt einen schweren Sturz, bei dem sie sich eine Hüfte brach. Es dauerte bis zum Sommer 2015, dass sie ihre Form wiederfand und Rennen fuhr.[1]

2016 errang Neben ihren zweiten WM-Titel im Einzelzeitfahren.

Erfolge

2001
eine Etappe Women’s Challenge
2004
eine Etappe Giro della Toscana Femminile
2005
Gesamtwertung und eine Etappe Tour de l’Aude Cycliste Féminin
2006
eine Etappe Tour de l’Aude Cycliste Féminin
Mannschaftszeitfahren Route de France Féminine
2007
Gesamtwertung und eine Etappe Route de France Féminine
2008
Weltmeisterin – Einzelzeitfahren
Tour Cycliste Féminin International de l’Ardèche
2009
eine Etappe Gracia Orlová
Mannschaftszeitfahren Tour de l’Aude Cycliste Féminin
eine Etappe Giro d’Italia Femminile
2010
Panamerikameisterschaft – Einzelzeitfahren
eine Etappe Neuseeland-Rundfahrt der Frauen
Memorial Davide Fardelli
2011
Panamerikameisterschaft – Einzelzeitfahren
Mannschaftszeitfahren Internationale Thüringen-Rundfahrt der Frauen
Mannschaftszeitfahren Open de Suède Vårgårda
Chrono des Nations
GP Stad Roeselare
2012
Weltmeisterin – Mannschaftszeitfahren
Panamerikameisterin – Einzelzeitfahren
Mannschaftszeitfahren Open de Suède Vårgårda
Chrono des Nations
zwei Etappen Vuelta Ciclista Femenina a el Salvador
US-amerikanische Meisterin – Einzelzeitfahren
2016
Weltmeisterin – Einzelzeitfahren
Gesamtwertung und zwei Etappen Route de France Féminine
Chrono Gatineau
2017
US-amerikanische Meisterin – Einzelzeitfahren
2018
Panamerikameisterin – Einzelzeitfahren
Chrono de Gatineau
US-amerikanische Meisterin – Einzelzeitfahren
Chrono Kristin Armstrong
2019
Panamerikameisterschaft – Einzelzeitfahren
Chrono Gatineau

Teams

2002 Cannondale
2003 Team T-Mobile
2004 T-Mobile Professional Cycling Team
2005–2006 Buitenpoort-Flexpoint Team
2007–2008 Flexpoint
2009 Equipe Nürnberger
2011 HTC Highroad Women
2012 Team Specialized-lululemon
2013 Pasta Zara-Cogeas
2015 BePink LaClassica (ab 1. August)
2016 BePink
2017 Team VéloCONCEPT Women
2019 Cogeas-Mettler Pro Cycling Team

Weblinks

 Commons: Amber Neben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Amber Neben in der Datenbank von Radsportseiten.net
Amber Neben in der Datenbank von ProCyclingStats.com
Amber Neben in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
Homepage von Amber Neben (englisch)

Einzelnachweise

↑ Laura Weislo: Neben back to fighting form after two injury-plagued years. In: – Cyclingnews. 1. Juni 2015, abgerufen am 16. Oktober 2016 (englisch). 

.mw-parser-output div.BoxenVerschmelzen{border:1px solid #AAAAAA;clear:both;font-size:95%;margin-top:1.5em;padding-top:2px}.mw-parser-output div.BoxenVerschmelzen div.NavFrame{border:none;font-size:100%;margin:0;padding-top:0}
.mw-parser-output div.NavFrame{border:1px solid #A2A9B1;clear:both;font-size:95%;margin-top:1.5em;min-height:0;padding:2px;text-align:center}.mw-parser-output div.NavPic{float:left;padding:2px}.mw-parser-output div.NavHead{background-color:#EAECF0;font-weight:bold}.mw-parser-output div.NavFrame:after{clear:both;content:““;display:block}.mw-parser-output div.NavFrame+div.NavFrame,.mw-parser-output div.NavFrame+link+div.NavFrame{margin-top:-1px}.mw-parser-output .NavToggle{float:right;font-size:x-small}

Weltmeisterinnen im Einzelzeitfahren

1994 Karen Kurreck |
1995, 1996, 1997, 2001 Jeannie Longo-Ciprelli |
1998, 1999 Leontien Zijlaard-van Moorsel |
2000 Mari Holden |
2002 Sülfija Sabirowa |
2003 Joane Somarriba |
2004, 2005 Karin Thürig |
2006, 2009 Kristin Armstrong |
2007 Hanka Kupfernagel |
2008, 2016 Amber Neben |
2010 Emma Pooley |
2011, 2012 Judith Arndt |
2013 Ellen van Dijk |
2014 Lisa Brennauer |
2015 Linda Villumsen |
2017, 2018 Annemiek van Vleuten

Weltmeisterinnen im Mannschaftszeitfahren

1987 Sowjetunion Pogowitschnikowa/Kibardina/Poljakowa/Jakowlewa |
1988 Italien Canins/Bandini/Bonanomi/Galli |
1989 Sowjetunion Kibardini/Melechina/Poljakowa/Zilporite |
1990 Niederlande Zijlaard-van Moorsel/Knol/Schop/Westland |
1991 Frankreich Clignet/Gendron/Marsal/Odin |
1992 Vereinigte Staaten Bankaitis-Davis/Bolland/Golay/Stephenson |
1993 Russland Bubnenkowa/Koljasewa/Polchanowa/Sokolowa |
1994 Russland Bubnenkowa/Iljaliasewa/Polchanowa/Sokolowa |
2012 SLU Becker/van Dijk/Neben/Stevens/Teutenberg/Worrack |
2013 SLU Brennauer/Colclough/van Dijk/Small/Stevens/Worrack |
2014 SLU Blaak/Brennauer/Canuel/Small/Stevens/Worrack |
2015 VEL Amjaljussik/Brennauer/Canuel/Guarischi/Kröger/Worrack |
2016 DLT Blaak/Canuel/Deignan/Majerus/Stevens/van Dijk |
2017 SUN Rivera/Kirchmann/van Dijk/Brand/Mackaij/Stultiens |
2018 LPR Amjaljussik/A. Barnes/H. Barnes/Cecchini/Klein/Worrack

US-amerikanische Meisterinnen im Straßenrennen

1953, 1954, 1956, 1957 Nancy Neiman |
1966, 1970 Audrey McElmury |
1967–1969 Nancy Burghart |
1971 Mary Jane Reoch |
1972 Debbie Bradley |
1973 Eileen Brennan |
1974 Jane Robinson |
1975 Linda Stein |
1976, 1977, 1979, 1981 Connie Carpenter-Phinney |
1978 Barbara Hintzen |
1980 Beth Heiden |
1982 Sue Novara |
1983 Rebecca Twigg |
1984, 1985 Rebecca Daughton |
1986 Katrin Tobin |
1987 Janelle Parks |
1988 Inga Benedict |
1989 Juli Furtado |
1990 Ruthie Matthes |
1991, 1993 Inga Thompson |
1992, 1994, 1995 Jeanne Golay |
1996 Deirdre Demet-Barry |
1997 Louisa Jenkins |
1998 Pamela Schuster |
1999 Mari Holden |
2001 Kimberly Bruckner Baldwin |
2002 Jessica Phillips |
2004, 2006 Kristin Armstrong |
2005 Katheryn Curi Mattis |
2007, 2010 Mara Abbott |
2008 Brooke Miller |
2009 Meredith Miller |
2011 Robin Farina |
2012, 2015, 2016 Megan Guarnier |
2013 Jade Wilcoxson |
2014 Alison Powers |
2017 Amber Neben |
2018 Coryn Rivera

US-amerikanische Meisterinnen im Einzelzeitfahren

1975 Mary Jane Reoch
1976, 1977 Lyn Lemaire |
1978 Esther Salmi |
1979, 1980 Beth Heiden |
1981 Connie Carpenter-Phinney |
1982, 1993, 1994 Rebecca Twigg |
1983 Cindy Olavarri |
1984 Patti Cashman |
1985 Elizabeth Larsen |
1986 Jane Marshall |
1987 Inga Benedict |
1988 Phyllis Hines |
1989, 1992 Jeanne Golay |
1990, 1991 Inga Thompson |
1995, 1996, 1998–2000 Mari Holden Paulsen |
1997 Elizabeth Emery |
2001–2003 Kimberly Bruckner |
2004 Christine Thorburn |
2005–2007, 2015 Kristin Armstrong |
2008, 2014 Alison Powers |
2009 Jessica Phillips |
2010, 2011 Evelyn Stevens |
2012, 2017, 2018 Amber Neben |
2013, 2016 Carmen Small

Personendaten

NAME

Neben, Amber

KURZBESCHREIBUNG

US-amerikanische Radrennfahrerin

GEBURTSDATUM

18. Februar 1975

GEBURTSORT

Irvine, Kalifornien

Abgerufen von „https://de..org/w/index.php?title=Amber_Neben&oldid=189376067“

Kategorien: Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2008Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2012Radsportler (Vereinigte Staaten)US-amerikanischer Meister (Radsport)Weltmeister (Radsport)Olympiateilnehmer (Vereinigte Staaten)Teilnehmer an den Panamerikanischen Spielen (Vereinigte Staaten)Panamerikameister (Radsport)US-AmerikanerGeboren 1975Frau

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge

Nicht angemel


insolvente gmbh verkaufen gmbh verkaufen hamburg

gmbh verkaufen was beachten GmbH

firmenmantel verkaufen gesellschaft verkaufen was ist zu beachten


Top 5 businessplan:

  1. http://www.topgmbhkaufen.de/businessplang-der-brigitta-bruns-ingenieurbueros-gesellschaft-mbh-aus-chemnitz/
  2. http://www.topgmbhkaufen.de/businessplang-der-fra%c2%a4nze-horstmann-fahrzeugteile-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-ulm/
  3. http://www.topgmbhkaufen.de/businessplang-der-mayk-painful-treppenlifte-ges-m-b-haftung-aus-bremen/
  4. http://www.topgmbhkaufen.de/businessplang-der-siegfrieda-forster-autoreparaturen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-ulm/
  5. http://www.topgmbhkaufen.de/businessplang-der-vollrath-scherer-feuerwehrbedarf-ges-m-b-haftung-aus-siegen/