o.s elektronik e-shelter hostet zwei neue IP-PoPs der Deutschen Telekom

Frankfurt (ots) – e-shelter, führender Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications, meldet die Verfügbarkeit von zwei neuen IP Points-of-Presence (IP-PoPs) der Deutschen Telekom International Carrier Sales & Solutions (ICSS) mit einer Bandbreite von mehreren 100 Gigabit pro Sekunde (n x 100 Gbit/s). Die zwei Internet-Hubs in Frankfurt und Berlin ermöglichen den Kunden der Deutschen Telekom ICSS und e-shelter einen direkten Zugang zum Tier 1 IP-Netzwerk der Deutschen Telekom, einem der weltweit größten IP-Netzwerke.

Die Anforderungen an Hochgeschwindigkeitsverbindungen nehmen ständig zu. Daher hat die Deutsche Telekom ICSS diese PoPs in ihre Strategie aufgenommen, um ihre IP-Präsenz mit Ausrichtung auf den schnell wachsenden deutschen Markt zu erweitern. Mit Zugang zu einem All-IP-Netzwerk ziehen Unternehmen vielfachen Nutzen, darunter eine einfachere Eingliederung digitaler Anwendungen. Somit profitieren sie von den neu entstehenden Technologien.

Matthias Maurer, Leiter des Produktmanagements Internet & Transport bei ICSS, sagte: „Die heute ständig wachsenden Datenvolumen passen zu den zunehmenden Erwartungen der Nutzer. Wir bei ICSS sind der Nachfrage immer einige Schritte voraus, da wir uns auf die Fahne geschrieben haben, unseren Kunden und Partnern hochwertige, zukunftssichere Vernetzung und Qualität zu bieten. Die neuen PoPs sind Teil unseres Versprechens.“

„Die Rechenzentren von e-shelter haben sich in den Bereichen Public Cloud, Carrier, Content Delivery Network und Internetknoten zu Verbindungsknoten entwickelt. Der Zugang dieser neuen Knoten zu unseren Campusstandorten Frankfurt 1 und Berlin 1 stärkt weiter unser Betreiberangebot und bedeutet, dass unsere Kunden direkten Zugang mit 100 Gbit/s zum Netzwerk der Deutschen Telekom haben werden“, so Volker Ludwig, Senior Vice President Sales bei e-shelter

elektronik basteln elektronik verkaufen 1. computerspiel

.

Die Basis des Internets bilden sogenannte IP-Kerninfrastrukturen mit mehrfachen Verbindungen mit jeweils 100 Gbit/s. Die Deutsche Telekom hat ihr autonomes AS 3320-Netzwerk auf die Standorte von e-shelter in Frankfurt, dem größten Rechenzentrumsstandort in Europa, und Berlin erweitert.

www.e-shelter.de

Pressekontakt:

Claudia Isabel Knoll
presse@e-shelter.de

  Nachrichten

o.s elektronik e-shelter hostet zwei neue IP-PoPs der Deutschen Telekom media markt spittal